Verdient gewonnen

Unser Berg ist wieder eine Festung.
Das zweite Heimspiel hat der FSV erneut siegreich gestalten können und das gegen Tonndorf als Kreisligaabsteiger auch hochverdient.
Allerdings durfte man sich in der ersten Hälfte bei Arlindo Acker bedanken, der die Null bei drei hundertprozentigen Chancen der Gäste festhielt. Offensiv waren wir spielerisch überlegen, gestalteten das Spiel und waren zur Pause durch Tore von Zitzmann und Pohlert verdient in Führung.
Nach einer abwechslungsreichen ertsen Hälfte, sahen die Zuschauer in Hälfte zwei eine Taktisch sehr gute Leistung des FSV, das dritte Tor die logische Folge. Tor Nummer 4und 5 hätten folgen müssen, kamen aber trotz bester Chancen nicht zu stande.
„ Es war ein guter Auftritt heut, der uns aber auch gezeigt hat, wo unsere Schwächen liegen. Wir müssen wieter an der Chancenverwertung arbeiten, aber insgesamt war das eine sehr gute Vorstellung“ so Weiss nach dem Spiel.
Nächste Woche geht es zu Lok Arnstadt, ein Gegner an dem man sich messen kann.