Interview mit unserem sportlichen Leiter Ronald Bock

Red.: Hallo, seid gut 1 1/2 Jahren sind sie jetzt sportlicher Leiter in Hopfgarten, was ist ihre Motivation und wo wollen sie mit dem Verein hin?

R.B.: Hopfgarten ist für mich eine Herzensangelegenheit. Ich habe hier die schönsten jahre als aktiver Fussballer erlebt. Nach den großen Erfolgen 1995 - 2000 hat der Verein eine Durststrecke erlebt. Mein Ziel ist es, die Mannschaft wieder an diese Erfolge heranzuführen.

Red.: Wie beurteilen Sie die Neuzugänge und den aktuellen Stand der Entwicklung?

R.B.: Das Ganze geht nur mit einem guten Trainer und leistungsstarken und leistungsbereiten Spielern. Ich glaube da ist uns in der zurückliegenden Transferperiode einiges gelungen. Der Trainer macht gemeinsam mit seinem co0. eine hervorragende Arbeit und führt die Mannschaft an ihr Leistungsvermöger heran. 

Red.: Was ist für die Zukunft geplant ?

R.B.: Durch den großen Spielerstamm bieten sich für uns in der Zukunft weitere Möglichkeiten. Wir denken im Vorstand derzeit über eine Freizeitmannschaft, eine zweite Mannschaft, vlt. sogar in der nächsten Spielzeit nach.
Mein Plan ist es, in den nächsten Jahren im Nachwuchsbereich aktiv zu werden. Hier liegt die Zukunft unseres Vereins.
Eines liegt mir noch besonders am herzen. Die Hopfgartner Fans sind einfach Wahnsinn und ohne ihre Unterstützungmacht der Fussball einfach keinen Spass. Ich würde mich sehr freuen, zukünftignoch mehr alte und neue Fans auf dem Berg wiederzubegrüßen, die unsere Mannschaftm bei den Heimspielen anfeuern.